Einstufungsbesuch durch den MDK

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) meldet sich zur Begutachtung schriftlich oder telefonisch an und nennt einen Termin.
Bei Verhinderung, kann man direkt mit dem MDK einen Ersatztermin vereinbaren.

Die Begutachtung findet in der Regel in der Wohnung des Pflegebedürftigen, einer ambulant betreuten Wohngruppe, im Pflegeheim, im Krankenhaus oder der Rehabilitationseinrichtung statt.

 

Die Gutachter sind Ärzte oder Pflegefachkräfte.
Im Rahmen des Besuchs wird der Gutachter keine verbindliche Aussage zu einem Pflegegrad machen.
Für die Begutachtung haben die Pflegekassen eine ausführliche Richtlinie zur Begutachtung von Pflegebedürftigkeit erlassen, die für die Gutachter verbindlich ist.
Die aktuelle Fassung ist unter www.gkv-spitzenverband.de, über Ihre Pflegekasse oder Ihre Pflegeeinrichtung erhältlich.

 

Es ist hilfreich, bei der Begutachtung auch die Pflegekräfte Ihres Pflegedienstes hinzuziehen.
Die Pflegekraft kann die Informationen ergänzen und stützen.
Der Pflegedienst sollte über den Termin informiert werden.
Angehörige und Pflegepersonen sollten möglichst auch einbezogen werden.